Foto: Privat

Astrid Leicht

“Wir können froh darüber sein, dass in Deutschland dank der medizinischen Fortschritte nur noch wenige HIV-positive Menschen an den klassischen Aids definierenden Erkrankungen sterben. Aber natürlich müssen auch HIV-positive Menschen einmal sterben. Vorzeitige und teilweise auch vermeidbare Todesursachen bei Menschen, die sich über injizierenden Drogenkonsum mit HIV infiziert haben, sind nicht selten tödlich endende Drogen-Überdosierungen, Blutvergiftungen oder die Folgen einer chronischen Virushepatitis.

weiterlesen...

Astrid Leicht, geschäftsführende Projektleiterin von Fixpunkt e.V.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *