Foto: Eugen Januschke

Foto: KD Spangenberg

Seit 2000 betreut der Verein Denk mal positHIV e.V. ein Aids-Gemeinschaftsgrab auf dem Alten St.-Matthäus-Kirchhof in Berlin-Schöneberg. Für dessen Erweiterung nach über zehnjähriger Nutzung wurden von der Friedhofsverwaltung vier weitere zusammengehörige Grabfelder zur Verfügung gestellt, so dass der Ort mit dem zugehörigen Weg nun etwa eine Fläche von 100 Quadratmetern umfasst.

Im März 2014 hat der Verein den zweistufigen offenen Wettbewerb “Aids Kunst Grab” ausgelobt, um diese Fläche durch einen künstlerischen Entwurf nicht nur als zusammengehöriges Aids-Gemeinschaftsgrab erkennbar zu machen, sondern auch in seinem Charakter als Gedenkort für alle an Aids-Verstorbenen zu stärken.

Die Neugestaltung unserer Grabstelle nach einem Entwurf des Künstlers Jorn Ebner ist nunmehr fertiggestellt. Am 11. Oktober 2015 um 11.00 Uhr erfolgt die feierliche Neueröffnung durch Angelika Schöttler, Bezirksbürgermeisterin von Tempelhof-Schöneberg und Schirmherrin des Gestaltungswettbewerbes.